Werte Freunde, Unterstützer und Aktivisten,

Nach einem überaus erfolgreichen Jahr, geprägt von Vorträgen, Kursen und die Gemeinschaft fördernden Veranstaltungen, geht die Kulturfestung in die verdiente Winterpause!

Wobei diese Winterpause die Bezeichnung "Pause" eigentlich nicht verdient. Denn der aufgrund von ständiger Überbelegung notwendig gewordene Ausbau der Feste, den wir während laufendem Betriebes bereits seit Juni vorantreiben, geht natürlich weiter und so werden auch bis Februar unzählige freiwillige Helfer die Festung bevölkern.

Natürlich werden wir Euch auch in den folgenden Monaten weiterhin zum Ausbau auf dem laufenden halten - bis die Kulturfestung dann im Februar deutlich größer und mit neuem, alten Charme ihre Pforten wieder öffnen wird.

Bei diesem Seminar hatte die Kulturfestung Besuch aus Tirol. Eine Aktivistin des
tiroler Vereins Haymon kam in die Steiermark, um dieses Seminar zum Thema
Frauen und Politik zu halten.


Die Veranstaltung gliederte sich in drei Unterkapitel: 1. Geschichte der
Frauenrechtsbewegung, 2. Feminismus und 3. Frauenpolitik.


Zu verschiedenen Themen gab es immer wieder spannende Diskussionen,
insbesondere die Klage gegen den Stern von Feministinnen aufgrund sexistischer
Titelbilder löste eine interessante Diskussion zwischen einigen Frauen und den
wenigen anwesenden Männern aus.
Durch die Informationen zum Feminismus bzw. den unterschiedlichen Strömungen,
die sich zum Teil stark widersprechen konnte bei vielen der Blick auf den
Feminismus erweitert werden. Vielen Anwesenden war kaum bewusst, was
Feminismus eigentlich auch bedeuten kann, welche unterschiedliche Strömungen es
gibt, da insbesondere in den Medien nur der linke Queerfeminismus vorherrschend
und laut ist.


Unter dem 3. Punkt ging es nach einem kurzen Überblick über die rechtlichen
Grundlagen darum, selbst aktiv zu werden. Es wurde gemeinsam darüber diskutiert,
wie man leben möchte und welche Bereiche für uns in der Frauenpolitik besonders
wichtig sind. Vier wichtige Bereiche u.a. Kinderschutz kristallisierten sich heraus, in
denen wir begonnen haben, konkrete Ziele zu formulieren.


Leider - oder auch glücklicherweise – gab es so viel tolle Beiträge der Teilnehmer,
dass die geplante Zeit von 5 Stunden nicht ausreichend war. Daher wurde ein Teil
der Diskussion in die digitale Zukunft verschoben.
Ziel dieses Seminars war es – neben umfangreichen Wissen zur Geschichte der
Frauenrechtsbewegung, Feminismus und Frauenpolitik - konkrete politische Ziele für
uns Frauen zu formulieren und Strategien zu entwickeln, wie man diese erreichen
kann. So können wir mit neuem Tatendrang an der Verbesserung der Gesellschaft
arbeiten!

„Die stillsten Worte sind es, welche den Sturm bringen.
Gedanken, die mit Taubenfüßen kommen, lenken die Welt.“

Wenn dieser Aphorismus Friedrich Nietzsches auch für unsere Zeit in seiner tiefen Wahrheit ernstgenommen werden sollte, dann müssten wir unsere Ohren dafür spitzen und den Blick dafür schärfen, von wo denn nun in unserer gefährlichen Epoche und Zeitenwende die vom Philosophen derart gemeinten, also auch heilbringenden Gedanken und Worte, denn her kommen könnten.
In diesem Vortrag soll vermittelt werden, dass es abseits all dieses, immer heftiger werdendem politischen Lärms und Chaos unserer Zeit, es schon über eine sehr lange Zeit, einen langsamen, aber stetigen geistigen Prozeß gibt, der immer schon am „Lenken der Welt“ einen elementaren Anteil hatte: Wissenschaft und Philosophie.


Seit Beginn der Neuzeit war es insbesondere aber die Naturwissenschaft, die der Welt – oberflächlich sichtbar vor allem durch die technischen Errungenschaften – ihren Stempel: sprich Wesen, aufgedrückt hat.
Weitaus weniger wurde aber der stille geistig-philosophische Erkenntnis-Prozeß sichtbar, der sich damit auf unser modernes Natur- und Menschenbild – nun eben nur im Bewußtsein –, bei noch ganz Wenigen niedergeschlagen hat.
Da auf diesen, wahrlich revolutionären, weltbildlichen Paradigmenwechsel nun auch ein, dem gemäßer, politischer Epochenwechsel zu folgen hätte, bestünde nun aber gerade für die rechte intellektuelle Elite die verpflichtende Aufgabe, sich auf dieses geistige Abenteuer einzulassen – denn noch nie passten hier politische Idee und wissenschaftliche Erkenntnis besser zusammen und war auch die geistige und politische Not größer.

Wir bedanken uns bei Dr. Robert Peer für den hochintelektuellen Vortrag und sind schon gespannt auf Teil2, welcher im Frühjahr 2023 folgen wird!

➡️In unserem Vortrag wurde eine Zeitreise in die Vergangenheit gemacht und einen kurzer Einblick in die Entstehung des Linksextremismus genommen um die Hintergründe und die Entstehungsgeschichte kurz kennenzulernen.

✅Es wurden die verschiedensten Formen von autonom und radikal, bis hin zu kommunistisch und liberal erläutert.

✅Der Schwerpunkt wurde jedoch auf linksradikale bzw. autonome Strukturen und ihre Netzwerke gelenkt und deren Verbindungen in die Politik offengelegt.

Danach gab es wie immer ein gemütliches Zusammensitzen am Lagerfeuer.

Wir danken unserem Vortragenden für die jahrelange Recherche und den gelungenen Vortrag!

Volles Programm, gute Stimmung und ein gut besuchtes Haus bot am 17.9. die von @Kulturfestung und @Trefferei organisierte Messe der alternativen Medien in Gleisdorf.

Den Auftakt bot ein Vortrag von Michael Scharfmüller, seines Zeichens Chefredakteur von Info Direkt, gefolgt von spannenden Ausführungen des @Heimatkurier.

Teil 2 wurde mit einem Aktivismus Vortrag, gehalten von @widerstandinbewegung, eröffnet. Darauf folgte die Projektvorstellung von @CastellAurora - einem patriotischen Zentrum in Linz.

Den Ausklang bot eine Podiumsdiskussion aller Vortragenden.
Durch das Programm führte der Leiter der @Kulturfestung, Harald Wiedner.

Wir blicken zurück auf eine gelungene Veranstaltung und bedanken uns bei allen Vortragenden und natürlich auch Gästen! Mehr Veranstaltungen unter: https://kulturfestung.öpn.at/events/

(https://kulturfestung.xn--pn-eka.at/events/)Kontakt: [email protected]

Von Planeten im Sonnensystem, die ein Magnetfeld haben, weiß man, dass sie elektromagnetische Strahlung im Radiowellen-Bereich abstrahlen.
Daher ist es naheliegend, dass auch Planeten außerhalb des Sonnensystems diese elektromagnetischen Wellen emittieren.
Bisher wurde diese Radiostrahlung von Planeten erst einmal mit einem Radioteleskop auf der Erde gemessen; eine Messung, die noch bestätigt werden muss.

🧲Mittels solcher Beobachtungen ist es zum Beispiel möglich, festzustellen, ob ein Planet ein Magnetfeld hat oder wie stark das Magnetfeld ist.

✅Unser Vortragender gab einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung in Bereich der planetaren Radiostrahlung.

Schon Stunden vor Beginn des Sterzfestes fanden sich zahlreiche Aktivisten ein um sich an den umfangreichen Vorbereitungen zu beteiligen. Die noch andauernde Baustelle wurde so in kurzer Zeit zu einem grandiosen Festsaal umgewandelt!

Wie jedes Jahr durften wir ab 19 Uhr Gäste aus mehreren Bundesländern und auch aus Deutschland begrüßen!

Pünktlich um 19.30 fanden Hoad- und Polentasterz ihren Weg auf das Lagerfeuer um dort von unseren grandiosen Köchinnen verfeinert zu werden.

Nach dem Genuß der verschiedensten Sterzgerichte folgte eine Einlage unserer Hausmusik welche die Stimmung schnell in Fahrt brachte.

Danach erfolgte der Höhepunkt der Festivität - Die Verleihung des Prinz Eugen Preisen an unseren Vermieter, Unterstützer und Freund Peter Mayer. Was für tosenden Applaus auf dem Gelände sorgte!

Bis in die frühen Morgenstunden wurde an Lagerfeuer, Bar und Tischen geplaudert, vernetzt und gescherzt bis sich schlußendlich auch die letzten Gäste, mit dem Versprechen im nächsten Jahr wieder zu kommen, auf den Heimweg machten!

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Helfern welche dieses unvergessliche Fest erst möglich gemacht haben und freuen uns schon auf das Erntedankfest im Oktober!

“Das Fremdenwesen im dritten Jahrtausend”

  • Unter diesem Titel fasste unser Vortragender die problematische Veränderung des Asylwesens der letzten 20 Jahre zusammen.

🌍Der demographische Wandel unserer Zeit begründet sich hauptsächlich im politischen und medialen Umgang mit vermeintlichen Fluchtbewegungen.

➡️Den Anwesenden wurde eine erweiterte argumentative Grundlage in ebendieser Thematik vermittelt. Eine Grundlage effektiver Kritik, die Basis metapolitischer Veränderung.

🔥Danach gab es am Lagerfeuer natürlich wie immer Raum für persönliche Gespräche.

Mehr Veranstaltungen unter: https://kulturfestung.öpn.at/events/

📖Buchvorstellung:
The Blank Slate

➡️Tabula Rasa beziehungsweise zu Deutsch "Das unbeschriebene Blatt" ist eine Theorie der Sozialwissenschaften die Pinker in seinem Buch empirisch widerlegt.

➡️Das totalitärste System der Neuzeit, der Kommunismus hat sich darauf ausgeruht, dass unser menschliches Wesen rein von der Erziehung abhängt und der Staat kleine Kinder zu perfekten Menschen formen könne. Wie fatal die Folgen dieser Theorie in der Praxis aussehen wissen wir nur zu gut.

➡️Die linke Ideologie hat noch immer Probleme in dieser Nature V.s. Nurture Debatte Kleinbei zu geben, da die Ängste vor Ungleichheit, Determinismus und Nihilismus ihre Utopie zu zerdrücken drohen.

🔥Danach gab es am Lagerfeuer natürlich wie immer Raum für persönliche Gespräche.

Mehr Veranstaltungen unter: https://kulturfestung.öpn.at/events/

In vielen Ländern Europas wurde mit dem Langen Schwert gefochten und es sind Fechtbücher in unterschiedlichen Sprachen erhalten.
Das Lange Schwert gilt als die edelste aller Waffen. Mit einer Länge von über 120cm wird es meist beidhändig geführt.

Erlernt wurden die Grundlagen im Umgang mit dem Langen Schwert und erste Techniken, wie sie in Fechtbüchern überliefert sind.

🗡️ Am Ende des Kurses gab es außerdem die Möglichkeit, noch andere mittelalterliche Waffen auszuprobieren.

Danach gab es am Lagerfeuer natürlich wie immer Raum für persönliche Gespräche.

Mehr Veranstaltungen unter: https://kulturfestung.öpn.at/events

menu-circlecross-circlechevron-down-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram